26
Sep
09

enttäuschung, spannung, und alles dazwischen.

Zé Roberto

Zé Roberto

So ein Scheiß. 0:1 gegen den HSV. Darüber, dass das Tor „ausgerechnet“ von Zé Roberto vorbereitet wurde, will ich gar nicht groß reden. Die Spieler heutzutage wechseln so oft den Verein, da muss man zwangsläufig mal „ausgerechnet“ gegen einen seiner 30 Ex-Klubs spielen und ein Tor vorbereiten. Mich regt eher auf, dass da mal wieder kein Bock und keine Leistung auf dem Platz zu sehen waren. Schwaches Bild, meine Herren. Aber was soll’s, is ja nicht die erste Niederlage im Jahr 2009…

Morgen wird gewählt. Meine Prognose: Es reicht für schwarz-gelb, allerdings mit einer unheimlich starken FDP. Guido Westerwelle macht zur Zeit einen so unglaublich guten Eindruck als einzig wahrer Oppositionsführer, dass er fast schon zwangsläufig (jetzt benutz ich das Wort schon wieder…) belohnt werden muss. Ob es die 18% werden, die ich bei einer kleinen Wette am laufen hab, wird sich noch zeigen… Aber ich denke schon, dass das stark wird.

die nächste Kanzlerin

die nächste Kanzlerin

Trotzdem wird’s spannend. Wie kollektiv unser Volk sein Gehirn ausschalten kann, wissen wir ja nicht erst seit der Jugend meines Opas, sondern auch von 7 Jahren Schröder. Und wenn es dieses mal wieder eine Mehrheit „links der Mitte“ geben wird, dann geht’s bergab. Insgeheim hofft Frau Merkel wohl ohnehin auf eine Große Koalition: Lieber mit 40 Stimmen Mehrheit und einer schwachen SPD als mit 2 Stimmen Mehrheit und einer wieder erstarkten FDP – ganz Physikerin. Ohne inneren Kompass und Grundwerte macht man das halt so…

Was dann? Dann wird die SPD endgültig absteigen, noch ein paar Wahlen verlieren, und spätestens wenn Klaus Wowereit nicht mehr Bürgermeister von Berlin ist, gibt’s den Putsch nach links. Dann heißt unser nächster Bundeskanzler (schon wieder kein Mann…) Klaus Wowereit, und der Außenminister ist Gregor Gysi. Dass Lafontaine nie regieren kann, hat er ja spektakulär bewiesen…

Aber halt! Noch ist ja erst der 26. und es sind noch ganze 21einhalb Stunden bis die Wahllokale zu sind. Also keine Panik 😉

Was war noch? Ich hab meinen MacMini aufgemotzt, 4GB Arbeitsspeicher. Und überraschenderweise: Anstatt 2GB die Apple offiziell angibt, und 3GB die ich im Forum gelesen habe, zeigt mein MacMini nun auch 4GB Speicher an. Attacke! War auch aufregend, mal an so einem „geschlossenen System“ rumzuschrauben. BÄM!

Werbeanzeigen

0 Responses to “enttäuschung, spannung, und alles dazwischen.”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




Benjamin Machel – Micky Rust


Gundelfingenstraße 9
86633 Neuburg an der Donau

Willst Du immer die neuesten Beiträge ins eMail Postfach?

Schließe dich 2 Followern an

Ben Twittert

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

le calender

September 2009
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
Werbeanzeigen

%d Bloggern gefällt das: