18
Feb
10

der guido

„Ich spreche nur aus, was in Wahrheit alle Politiker wissen, aber sie trauen es sich nicht auszusprechen, weil sie glauben, das Volk verträgt nicht die Wahrheit. Das Volk will die Wahrheit hören und nicht betuppt und beschummelt werden!“

– Guido Westerwelle

Doch, Guido. Doch. Das Volk verträgt nicht die Wahrheit. Das ist schon mal das eine. Und unsere Gesellschaft unterhält sich auch nicht über die Dinge, auf die es ankommt. Das ist das andere.

Wir reden immer nur über das Verteilen – nie über das (mehr) behalten…

In meinen Augen reden wir in Deutschland zu viel über Hartz IV. Nicht nur jetzt, sondern im Allgemeinen. Die gesamte Diskussion dreht sich im Augenblick über einen aufgedrehten Ex-Außenminister, oder Außenminister vorläufig außer Dienst, über einen Dauerarbeitslosen Arno irgendwas, und über den Teil der Gesellschaft, der davon lebt, dass andere Menschen für sie arbeiten gehen.

Das kann manchmal gern unumgänglich sein. Wie heute in der Zeit steht: Der alte Arbeiter, der einfach in unserem System nicht mal mehr zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird, für den geht’s nicht anders. Oder die alleinerziehende Mutter – wobei mich hier schon mal interessieren würde, ob unser Land denn nur aus alleinerziehenden Müttern besteht. Die alleinerziehende Mutter, die einfach nicht ordentlich arbeiten gehen kann, weil sie nicht weiß, wohin mit dem Kind.

Alle haben sie unsere Hilfe verdient. Die faulen jedoch nicht. Oder besser, die bequemen. Faul sind diejenigen ja nicht, wenn sie in den einen Geldbeutel Hartz IV kassieren, und in den anderen Geldbeutel schwarz reinarbeiten.

Aber genau hier liegt der Fehler: Warum geht die Diskussion im Augenblick nur um Hartz IV. Nur um die Leistungsempfänger. Nicht mal die, es geht ja nur um Guido. Denjenigen, der den Finger in die Wunde legt. Wir reden nicht eine Minute über diejenigen, die diese Leistungen bezahlen.

  • Niemand stellt einmal die Frage, wie ein normaler Arbeiter mehr in der Tasche haben kann.
  • Niemand stellt die Frage, warum es sich eher lohnt, Hartz IV + Schwarzarbeit zu kassieren, anstatt ordentlich Arbeiten zu gehen.
  • Niemand stellt die Frage nach Gerechtigkeit, warum ein Mitarbeiter nach einem Monat, in dem er mehr gearbeitet hat, auf einmal Netto weniger in der Tasche hat. (Der Monat, in dem ich am lautesten Lachen muss, ist der Juli. Da gibt’s Urlaubsgeld… von dem netto fast nichts bei mir landet…)

Und wenn wir nicht mal die Fragen stellen, wie wollen wir dann die Antworten liefern? Stattdessen beschäftigen wir uns in einer Tour mit Guido….

Werbeanzeigen

0 Responses to “der guido”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


Benjamin Machel – Micky Rust


Gundelfingenstraße 9
86633 Neuburg an der Donau

Willst Du immer die neuesten Beiträge ins eMail Postfach?

Schließe dich 2 Followern an

Ben Twittert

le calender

Februar 2010
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
Werbeanzeigen

%d Bloggern gefällt das: