Posts Tagged ‘Bayern

27
Apr
10

finaaaaleeee II

Heute vor einem Jahr wurde Klinsmann gefeuert. Das muss ja als gutes Omen reichen. Als der FCB das letzte Mal das Championsleaguefinale erreicht hat, hab ich zwischen Finaleinzug und -sieg durchwegs Bayerntrikot getragen. Hab schon mal alles rausgerichtet… 🙂

Advertisements
17
Apr
10

flieger, grüß mir die Sonne!

Ab in die Luft

Rockwell CommanderWar das stark!! Ich bekomm am Mittwoch Nacht einen Anruf von meinem Chef. Er hat festgestellt, dass ich am Freitag frei hab, und ob ich daher nicht mal Bock hab, ein bisschen mit ihm zu fliegen. Er macht einen kleinen Flug mit einer netten „Rockwell Commander“ von Augsburg nach Friedrichshafen am Bodensee. War ich natürlich dabei. Ganz Deutschland muss wegen dem Vulkan auf den Boden  – dermachel geht in die Luft.

Für den, der’s nicht weiß, muss ich dazu sagen: Mein Vater war Kampfpilot. Hätte ich diesen dummen Unfall als Baby nicht gehabt, wär ich heute wahrscheinlich auch Kampfpilot.

Jedenfalls, nach 27 langen Jahren, dann DER Augenblick: „Herr Machel, wolln’s net amal a weng übernehmen?“ GEIL! Dermachel fliegt selbst. Und ich muss sagen: Anstrengend. Man hört ja immer: Wenn der Vogel erst mal in der Luft ist, ist’s wie Autofahren. Einfach festhalten, und der Vogel fliegt.

SCHEISSDRECK! Es ist unglaublich anstrengend, den Vogel waagerecht in der Luft, und Kurs, und am besten noch auf Höhe zu halten. Trotzdem war’s einfach nur der Wahnsinn.

FCB – HANNOVER 96     7:0

Wahnsinn auch hier das Stichwort. Da schaut man ein bisschen die Bayern an, wenn man schon mal frei hat, und dann das. Sieben zu Null! Der Knaller. Ganz besonders natürlich für den Clemens, der heute das erste mal in der Allianz Arena war. Was für ein Schnitt 😉

Mitten im Spiel konnte ich eigentlich nur mit dem Kopf schütteln. Auf der einen Seite völlig unverständlich, wie man eine Woche nach dem Sieg gegen Schalke so dermaßen Baden gehen kann  – andererseits haben die Bayern den Gegner aber auch an die Wand gespielt. Allein der Pass von van Bommel auf Robben zum 2:0. Traumhaft!

Letzten Endes ist das natürlich nur ein einziger, wenn auch wichtiger Schritt in Richtung Meisterschaft. Wenn man das Torverhältnis mit einrechnet waren das heute quasi 4 Punkte. Die einzigen Wehmutstropfen? Ribéry ist sauer – aber der kann meiner Meinung nach ohnehin gerne die Koffer packen, und Gomez hat einfach pech gehabt. Kam in einer Loose/Loose Situation. Hätte er noch getroffen hätte es keiner gemerkt. So aber geht er torlos vom Platz und ist somit quasi zu blöd, um ein totes Reh zu erlegen.

Jetzt müssen wir noch abwarten, wie das Champions League Halbfinale gegen Lyon läuft. Auf der einen Seite haben sich die Franzmänner ja das freie Wochenende gesichert. Andererseits dürfen die Bauern jetzt mit dem Bus fahren (siehe: Vulkan). Und ich denke, so dermaßen wie man Hannover zusammengefaltet hat, da dürfte Lyon machbar sein. Dann ist aber meiner Meinung nach Schluss. An Messi führt kein Weg vorbei…

02
Apr
10

Ach, lebst du auch noch?

BenComicSo in etwa könnte man das alles in doppelter Hinsicht beschreiben. a) Ja ich lebe noch, auch wenn diese Homepage zur Zeit nicht den Eindruck macht. b) das liegt aber an der derzeit fehlenden Zeit, und an Facebook. Da schau ich mich zur Zeit nämlich verstärkt um, und entdecke alte Freunde, die auch noch leben.

Naja, und da bleibt neben allen Messages und Farmville ;)) eben Zeiz und Lust, hier groß nen Fuß rauszureißen, auf der Strecke. Vor allem, wenn ich da 90% der hiesigen Besucher und noch mehr erreich.

Aber dennoch tut sich auch hier auf der Welt so einiges…

Das JU Bockbierfest zum Beispiel.
Mal wieder ein ganz besonderer Hammer. Jetzt waren ja die letzten Jahre schon OK. Bei meiner Bockbierpredigt schwimmt ja immer ein bisschen die Sorge mit, dass nicht alle „Opfer“ und wirklichen Zuhörer kommen.
Diesmal alles anders. Es kommen immer mehr Stadträte, der OB kam extra früher aus Weimar angereist, und sogar Sissy Schafferhans samt Gatten waren da. Eben jene, die sonst immer als Special Guest bei den Freien Wählern aufgetreten sind.

Und was soll ich sagen: Die Predigt war der Hammer. Bis auf ganz wenige Ausnahmen haben alle Pointen so dermaßen gesessen – ein Traum. Das Timng hat auch gepasst – ideal.

Das ganze ging hinterher so weit, dass mittlerweile ganz andere Pläne als nur eine bloße Wiederauflage nächstes Jahr geschmiedet werden.

Man wird sehen.

Licht und Schatten.
So muss man den FC Bayern derzeit wohl beschreiben. In der CL Florenz rausgekegelt, Frankfurt verloren. Schalke im Pokal bezwungen, Stittgart verloren.

Und dann Dienstag. Manchester United. ManUtd. NICHT Manu!! Manu – sprich Menu – ist für den Manchester Fan die Speisekarte….
Ich war am Dienstag schön in der Arbeit. Dann nach einer Minute das 0:1. Da hab ich vor meinem geistigen Auge bereits abgeschaltet. Auf einmal dann doch 1:1. Hammer. Aber gut – back @ work.

Irgendwann nach elf noch mal auf den Ticker geschaut,… Die Wunde von 99 wird nie verschwinden. Vernarben vielleicht. Verheilt ist sie ein bisschen durch den Titel 2001. Aber seit diesen 100 Sekunden von Barcelona schmeckt einfach jeder Sieg gegen ManUtd. ein bisschen süßer, ist die Genugtuung ein bisschen größer als bei den anderen Siegen.
Jetzt muss nur noch das Rückspiel glatt gehen. Ob uns das Fehlen Wayne Rooneys wirklich weiterhilft weiß ich nicht. Dadurch wird United eher unberechenbar.

Aber zuerst geht’s morgen auf Schalke. Sollte das und der Dienstag glatt gehen, Leverkusen auch noch, und Bordeaux und der nächste Liga-Labber-Gegner gehen in die Hose, dann werd ich mich nie wieder über die Mannschaften aufregen, die sich gg. uns anstrengen, dann aber absteigen. Motivation ist alles.

Erlösung
Heute kommt Apples iPad in den US of A raus. Hätte dieses Gerät eine Kamera und vor allem (!) Flash an Bord, dann wär’s ein echter Kandidat für mich. Wg. vieler Videopages und eben Facebook und so. (Bei so nem Kauf holt sich der Taktiker ja die Frau mit ins Boot). Aber nein, Apple will ja nicht.

Und warum? Ich vermute Geld. Vergesst doch die angeblichen Streitereien zwischen Jobs und Adobe. Oder die Sicherheits- und Performancemankos. Es geht nur um die Kohle.
Wenn jeder als Flashgame im Browser gratis „Plants vs. Zombies“ spielen kann, wer kauft’s dann noch für 1,49€ im App Store? Und v.a. wo bleiben dann Apples Prozente?

08
Mrz
10

Das geht ab!

Kurzer Einwurf, was zur Zeit so alles rumschwirrt:

  • Am 26. März – Freitag – ist Bockbierfest der JU mit mir als Bruder Barnabas. Ich bin schon fleißig am Predigt schreiben, schließlich geht es um die Nachfolge des Herrn Lerchenberg am Nockerberg 😉 Dessen Rücktritt ich zwar aufgrund der Ursache (Darf man in Knobloch Anwesenheit nun garnichts mehr sagen?) ablehnen müsste – weil Lerchenberg aber der schlechteste Barnabas seit Menschengedenken ist, find ich gut, dass er weg ist.
  • Immernoch fleißig am Twittern, Und ich muss darf mich wundern, wer mir so alles als Follower über die Schulter schaut. Wahrscheinlich sind das eh nur Werbe-Accounts… wie auch immer.
  • Das Hotel Rennbahn ist verkauft. Somit bekommt Neuburg wohl endlich sein langersehntes Innenstadt-Hotel zurück, wenn der neue Investor mit dem Umbau fertig ist. Dafür verliert Neuburg aber das Hofgartentheater. Das muss man auf der einen (politisch korrekten) Seite zwar bedauern – verliert Neuburg doch den Premieren-Standort-Status und das Kinocafé. Andererseits: Wann war ich das letzte Mal im Kino, und dann auch noch im Hofgarten? Und wann geh ich persönlich ins Kinocafé? Eben…
  • Bayern wird Meister. Nachdem Vizekusen jetzt doch seine große Flatter bekommt, und uns nicht mal ein Unentschieden gegen den FC Podolski Köln aus der Bahn wirft, geh ich mal fest von der Schale aus. Langsam aber sicher stellt sich mir dennoch die Frage, wozu wir im Sommer 30 Millionen Euro für einen Stürmer ausgegeben haben. Unser aktuelles Problem sind nicht der Spielaufbau oder der Ballbesitz, sondern schlicht und ergreifend die Torausbeute. Und das ist ja eigentlich Stürmeraufgabe, nicht wahr, Herr Gomez?!
05
Mrz
10

Schwuler DFB und unverständlicher Rummenigge

Man muss die Welt nicht immer verstehen. Auf der einen Seite: Rummenigge erteilt Bayer 04 die Abfuhr in Sachen Toni Kroos. 8 Millionen waren geboten. (bitte mal ‚Witz‘ googeln). Rummenigge: „Wollt ihr den Ribéry auch gleich für vier Millionen?“ Richtige Antwort. Warum ist die Debatte um einen Verbleib überhaupt entstanden?!

Aber: Warum schwafelt KHR immernoch von einer Dekade Manuel Neuer? Ein blinder Flattermann aus dem Tor des FC Schalke 05?! Der sich durch seine Eckfahnen Aktion im letzten Klinsmannspiel bei den Fans endgültig ins Abseits geschossen hat? Kann ich nicht nachvollziehen.

Das liegt aber wohl auch daran, dass ich wohl eher einen Tim Wiese (googelt mal ‚verrückter Irrer‘) verpflichten würde. Den können Bayerns Gegner so richtig hassen und er bringt seine Leistung.

Naja. Ein weiterer Selbstabschuss gestern bei Kerner. Hab ich gelesen – ich würde diesen Weichspüler ja nie einschalten. Da schau ich lieber der Waschmaschine zu, da hab ich das Original.

Jedenfalls veröffentlicht Manni Amerell ein paar Emails von Schirikollege Michaela „Black Tanga“ Kempter. Unter anderem wollte dieser auf ein Ausscheiden des fcb gegen Mailand anstoßen.

Viel Spaß beim nächsten Mal Allianz Arena, Herr Kempter!!

16
Jan
10

haider, minarett, und diese verdammte demokratie…

Ich könnte diesen kurzen Beitrag jetzt typisch schmierig Feuilleton schreiben. Mit hätte und könnte, und Wort-Stöpseleien, ein bisschen Empörung, und so weiter. Lass ich aber bleiben. Ich versuch mich mal politikwissenschafts-untypisch kurz und verständlich zu fassen 😉

Nachdem das kurze humorige Video über’s Minarettverbot nun doch Rückmeldung gefunden hat, verfass ich hier mal kurz meine Gedanken zu dem Thema.

Was ist passiert?

Die Schweizer, überall gelobt für ihre gelebte direkte Demokratie, haben sich in einem Volksentscheid dafür ausgesprochen, dass der (An)Bau von Minaretten bei Moscheen verboten wird. So knapp, so gut. Nur, dass diese freie Entscheidung auf große Ablehnung (wirklich?) von außerhalb stößt. Zumindest von all jenen guten Menschen, die sich nun im Namen von Toleranz und Nächstenliebe dazu äußern müssen. Aber Stop, kein Zynismus und keine Sticheleien,  ich will ja erst bei Fakten bleiben.

Um nun meine Meinung darzulegen, möcht ich das ganze in zwei Teile Splitten: Was sag ich zum Minarettverbot, und was sag ich zu den Reaktionen.

Minarettverbot?

Plakat zum MinarettverbotIch persönlich hätte GEGEN ein generelles Verbot gestimmt. Zum einen ist das Thema ein generelles Verbot gar nicht wert. Es werden immer die gleichen Bilder an die Wand gemalt. Dorf in Bayern – Kirchturm – Minarett daneben – Horror. So weit wird es in meinen Augen schon allein aus finanziellen Gründen nicht kommen.
Beim Bau der bisher größten Moschee in Bayern, in unserem Nachbardorf Ingolstadt, musste man auch kurzerhand ein paar der mehreren geplanten Minarette aus Finanzgründen streichen. Und das in Ingolstadt. Da wird ja wohl nicht allen ernstes in einem Dorf wie Burgheim oder Ehekirchen oder Karlshuld ein Minarett befürchtet werden?

Und selbst wenn, dann gibt es immer noch die klassischen Bauvorschriften, die sagen, dass sich das Bauwerk ins klassische Ortsbild einfügen muss. Ich darf in Neuburg keinen Wolkenkratzer hinknallen, also darf ich auch kein Minarett hinstellen. In vielen Orten muss durch die Bausubstanz eine visuelle Flucht in Richtung Kirchturm (sic!) gewährleistet sein. Von daher ist ohnehin nichts pompöses zu befürchten. In München darf kein Gebäude höher sein als die Türme der Frauenkirche…

Zu guter letzt würde ich das ganze Thema in die Hände der Betroffenen legen. Ein Beispiel: In Neuburg ist die Mehrheit der Bürger christlich und katholisch. Wenn nun ein Bauherr mit dem Minarettplan daherkommt, und die Neuburger sagen sich: Macht uns nichts aus, dann baut von mir aus eines hin. Wenn aber die große Mehrheit – und das ist in Neuburg nun mal die große Mehrheit – sagt Wir wollen das nicht, dann eben nicht. Ob das in einem kleinen Ort in Ostdeutschland genau so aussieht, wo die Mehrheit der Bürger, ganz DDR klassisch, kirchenlos aufgewachsen sind, muss nicht sein. Wenn dort die Mehrheit sagt Ist uns wurscht, baut das Ding, dann baut das Ding. Wenn die Mehrheit sagt: Wir wollen es nicht, dann will die Mehrheit das nicht.

Irgendwo ist einfach die Grenze zwischen den Rechten der Minderheit und dem Recht der Mehrheit zu ziehen.

Und das gilt dann – unabhängig ob man meinem subsidiaren Weg folgt, oder einen Volksentscheid macht. Es gibt Rechte für die Minderheit. Sie dürfen Ihren Glauben ausüben. Irgendwo ist aber die Grenze zum Recht der Mehrheit, und da ist dann Schluss. Und wenn die Mehrheit sagt: Bei Minarett im Stadtbild und Muezzin hört’s auf, dann hört’s da auf.

Die Kritiker und Gutmenschen

vox populi – vox rindvieh!

Und so ist das eben, in der viel beschworenen Demokratie. Das erste Merkmal ist doch, dass der Wille der Mehrheit entscheidet. Und dieser Wille ist zu achten – vor allem, von nicht betroffenen. Also dem siebenschlauen Ausland. Und wenn die Schweizer in der Mehrheit der entscheidenden sagt, sie wollen kein Minarett, dann ist dies eine demokratische Entscheidung, die es zu respektieren gilt. Egal, ob man mit der Entscheidung einverstanden ist, oder nicht.

Das war ein Punkt, der mich damals bei der Haider-Wahl schon so gestört hat. Das Österreichische Volk wählt in einer stinknormalen nationalen Wahl eine rechtspopulistische Partei in die Regierung, und alle Welt regt sich auf. Teilweise wurden sogar Konsequenzen und Sanktionen seitens der EU gefordert. Ja geht’s noch? Ein Volk wählt sich seine Parteien, Ende. Eine Mehrheitsentscheidung ist eine Mehrheitsentscheidung. Und so lange nicht tiefgreifend in Grundrechte der Minderheit eingegriffen wird, ist dies zu akzeptieren.

Alles andere ist Heuchlerei. Wir können nicht auf der einen Seite immer sagen: Ja, Mehrheitsrechte, Mehrheitsrechte. Besser noch: „Umfragen haben ergeben, dass….“ und andererseits dann in Empörung und Fassungslosigkeit ausbrechen, wenn’s mal schief geht.

Wie oft fordern wir für Deutschland Mittel für direkte Demokratie? In Bayern haben wir im Sommer Volksentscheid über’s Rauchverbot. Aber wehe, es geht nicht so, wie’s der politische Goodwill vorschreibt… Böse böse, böse Wähler, böses Volk?

Nein Freunde, da müssen wir uns für eines entscheiden. Konsequent. Ganz oder gar nicht.

Streitereien über Haider, Minarett und Schweiz können wir uns in Zukunft sparen!




Benjamin Machel – Micky Rust


Gundelfingenstraße 9
86633 Neuburg an der Donau

Willst Du immer die neuesten Beiträge ins eMail Postfach?

Schließe dich 2 Followern an

Ben Twittert

le calender

Dezember 2018
M D M D F S S
« Feb    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Advertisements